Ausgabe 25, Oktober 2013  

 

[Anrede],
mit den TECHSOFT IT-NEWS informieren wir Sie einmal pro Quartal über Entwicklungen bei wichtigen Themen der IT-Infrastruktur. Wir hoffen, Sie finden für Sie interessante Informationen und würden uns über Ihr Feedback sehr freuen.
Ihr TECHSOFT-Team

 

Abteilungs- und Konsolidierungsserver
Lizenz- & Preisänderungen für Windows Server und RDS
Storage & Backup
Bis zu 65 % weniger Speicherkosten mit HP StoreOnce VSA
Office & Desktop
Zahlreiche Neuheiten beim Z Portfolio von HP
Systemnahe Software
Upgrade gefällig? VMware vSphere 5.5 ist da!
Office 2013 vs. Office 365
Consumer Products
Android-basierte Steuerzentrale mit hochauflösender Grafik
News & Events
Partner in der Cloud: Microsoft und Oracle
Networking
Perfekte Absicherung: Lebenslange Garantie plus kostenloser Telefonsupport


 
 
 
Abteilungs- und Konsolidierungsserver
 

Lizenz- & Preisänderungen für Windows Server und RDS

 

Mit der Verfügbarkeit von Windows Server 2012 R2 und System Center 2012 R2 warten ab 1. November dieses Jahres nicht nur signifikant erweiterte Funktionalitäten, sondern auch neue kundenorientierte Benutzerrechte für die Verwendung von Remote Desktop Services in Cloud-/Hosted-Umgebungen auf die User. Außerdem kommt es aufgrund der zahlreichen zusätzlichen Features erstmals zu einer Preiserhöhung für Windows Server Datencenter und RDS.


 Zur Übersicht 
 
 
Storage & Backup
 

Bis zu 65 % weniger Speicherkosten mit HP StoreOnce VSA

 

HP StoreOnce VSA, ein softwaredefinierter Speicher, der die Sicherung und Wiederherstellung von Daten in virtualisierten Umgebungen bereitstellt, ist die ideale Datenschutz-Lösung für kleinere Standorte.

 

HP StoreOnce VSA macht dedizierte Infrastrukturen überflüssig und ermöglicht eine effiziente Datenmobilität von entfernten Standorten zu zentralen Rechenzentren. Wobei die softwarebasierte VSA die Speicherkosten um bis zu 65 %, den Rack-Platz um bis zu 50 % und den Stromverbrauch um bis zu 70 % reduziert. Weiters sprechen folgende vier Eigenschaften für den Einsatz dieser konvergenten Lösung:
  • HP StoreOnce VSA ist virtuell,
  • konsolidiert – das heißt die Verwaltung der gesamten Sicherungsumgebung erfolgt über eine einzige Konsole,
  • föderiert – das ermöglicht ein effizientes Verschieben oder Replizieren von Daten ohne dass diese erneut aufbereitet werden müssen und
  • last but not least ist HP StoreOnce VSA auch mandantenfähig. Die Datenschutzanforderungen der Kunden bleiben also trotz Senkung der Investitions- und Betriebskosten erfüllt.


 Zur Übersicht 
 
 
Office & Desktop
 

Zahlreiche Neuheiten beim Z Portfolio von HP

 

   

HP ist bereit für die Staffelübergabe: Die Nachfolgemodelle für die ZR2240w und ZR2440w Monitore sowie für die Z220 Workstation stehen bereit. Letztere wird von der HP Z230 abgelöst, einer Workstation, die als Tower- oder als kompakte SFF-Variante (Small Form Factor) für Umgebungen mit eingeschränktem Platzangebot angeboten wird. Die HP Z230 gilt als hervorragende Wahl für Büroarbeiter, Fachkräfte und Konstrukteure, die ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit zum günstigen Preis verlangen. Diese Workstation ist mit einem Prozessor sowie mit Grafiktechnologien der nächsten Generation ausgestattet und lässt sich flexibel und bedarfsgerecht mit weiteren Komponenten aufrüsten.

 

Die IPS-Monitore HP Z22i und Z24i überzeugen im Vergleich zu den Vorgängermodellen mit einer präzisen Farbdarstellung aus einem größeren Sichtwinkel. Außerdem punkten die neuen Displays mit einer exzellenten Abdeckung des sRGB-Farbraums, also des Standardfarbraums für Webapplikationen und für die meisten Technik-, Grafik- und Büroanwendungen: Der HP Z22i erreicht eine Abdeckung von 95 % und der HP Z24i sogar 99 %.

 

Weitere Gründe, die für den Einsatz von HP Workstations sprechen


 Zur Übersicht 
 
 
Systemnahe Software
 

Upgrade gefällig? VMware vSphere 5.5 ist da!

 

Die Version 5.5 von VMware vSphere ist zu haben und mit ihr eine Reihe benutzerfreundlicher Funktionen und Verbesserungen. Allerdings erfordert die Nutzung derselben den Umstieg von der früheren ESX- auf die neue, extrem schlanke ESXi-Hypervisor-Architektur.

 

Zur Bereitstellung der Virtualisierungsfunktionen nutzt vSphere 5.5 nach wie vor den bewährten VMkernel. Im Gegensatz zu früheren Versionen wurden jedoch die Managementfunktionen vom Konsolenbetriebssystem in Remote-Managementtools ausgelagert. Dadurch benötigt der Hypervisor wesentlich weniger Installationsspeicherplatz (< 150 MB). Außerdem ist vSphere 5.5 mit der neuen ESXi-Architektur durch die geringere Anzahl von Codezeilen und die Unabhängigkeit von Allzweck-Betriebssystemen weit weniger anfällig für Fehler und Sicherheitslücken, was die Absicherung der Hypervisor-Ebene erheblich vereinfacht. Routineaufgaben lassen sich über Skripterstellungsumgebungen mit Remote-Befehlszeilenschnittstellen wie z. B. vCLI oder PowerCLI automatisieren.

 

Details


 Zur Übersicht 

Office 2013 vs. Office 365

 

Die Office-Suiten von Microsoft enthielten schon immer Anwendungen wie Word, Excel, PowerPoint und Outlook. Durch den Einsatz von Cloud-Tools eröffnet Office 365 aber noch viel mehr produktivitätssteigernde Möglichkeiten: So bietet ein gehosteter Exchange-Server jedem Nutzer 25 Gigabyte (GB) Platz für E-Mails, Kontakte und Kalender.

   

 

SharePoint Online macht es leicht, Dokumente mit wichtigen Unternehmensinformationen für mobile Mitarbeiter online bereitzustellen. Weiters ist ein passwortgeschütztes Intranet für gemeinsames Arbeiten genauso realisierbar mit Office 365 wie die Erstellung einer professionellen Unternehmens-Website oder das Abhalten von Webkonferenzen.

 

Alle Office 365-Produkte wie Office 365 Home Premium, Office 365 University und Office 365 Small Business Premium, werden als Abonnements angeboten und bezahlt. Die Abonnement-Bedingungen sind je nach Produkt unterschiedlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Thema


 Zur Übersicht 
 
 
Consumer Products
 

Android-basierte Steuerzentrale mit hochauflösender Grafik

 

Der HP Slate21 All-in-One ist der erste All-in-One-PC des Unternehmens, der mit dem Betriebssystem AndroidTM 4.2 ausgestattet ist. Dank Google Services ist es möglich, auf geteilte Inhalte wie Kalender, E-Mails, Notizen und Dokumente zuzugreifen, die mit den integrierten Produktivitäts-Apps erstellt werden können.

 

Für die perfekte Grafik sorgt ein IPS-Touchscreen mit Full-HD-Auflösung und einer Bildschirmdiagonale von 54,6 cm (21,5 Zoll). Die Dual-Band-Technologie erlaubt es dem HP Slate21 All-in-One-Nutzer, im Netz zu surfen und gleichzeitig Filme oder Musik zu streamen. Ein konzertähnlicher Sound wird durch die integrierte DTS-Sound-Technologie garantiert.

 

Weitere Pluspunkte dieses PCs: Er wartet mit einer HP TrueVision HD Webcam und Wireless Direct auf. Damit können ohne Netzwerkverbindung Videos, Fotos und Daten zwischen verschiedenen Geräten ausgetauscht werden. In den Bereichen Geschwindigkeit und Leistung punktet der HP Slate21 All-in-One mit dem leistungsfähigen Quad-Core-Prozessor NVIDIA Tegra 4 sowie mit einem optischen Touchscreen mit True-Pinch- und Zoom-Funktionalität.

 


 Zur Übersicht 
 
 
News & Events
 

Partner in der Cloud: Microsoft und Oracle

 

Die beiden IT-Granden ziehen bei Private- und Public Cloud-Themen ab sofort an einem Strang. Das bedeutet: Kunden, die in der Vergangenheit Oracle Software auf Windows Server eingesetzt haben, können diese Software jetzt auch auf Windows Server Hyper-V oder Windows Azure verwenden. In Kürze soll es außerdem Infrastruktur-Services mit vorkonfigurierten Oracle Datenbank-Services und dem Oracle WebLogic Server geben.

   

 

Weiters wird Oracle seine Kunden dabei unterstützen, Oracle Linux Services auf Windows Azure zu launchen. Microsoft wiederum wird auf seiner Cloud-Plattform Windows Azure Java vollständig supporten. Denn die Möglichkeiten, Enterprise Java-Applikationen in der Cloud zu betreiben, nehmen von Tag zu Tag zu.


 Zur Übersicht 
 
 
Networking
 

Perfekte Absicherung: Lebenslange Garantie plus kostenloser Telefonsupport

 

Mit HP Lifetime Warranty 2.0 bietet HP noch mehr Kundenservice zum selben Preis: Denn nun ist auch ein telefonisches Rund-um-die-Uhr-Service für bis zu drei Jahre im Kaufpreis inbegriffen. Dieses Angebot gilt für HP FlexCampus, HP FlexBranch sowie für Lösungen für kleine Unternehmen.

 

HP Lifetime Warranty 2.0 ist das branchenweit erste Service dieser Art und umfasst neben einem kostenlosen Telefonsupport auch den Austausch von Hardware-Komponenten wie Ventilatoren und Stromversorgung am nächsten Arbeitstag sowie kostenlose Software-Aktualisierungen für die gesamte Lebensdauer des Produkts.


 Zur Übersicht 

Ihr TECHSOFT-Team

 

PS: Wenn Sie von uns keine aktuellen IT-News erhalten möchten, schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail. Wir werden Sie dann selbstverständlich aus der Empfängerliste entfernen.


Impressum:

 

Verantwortlich für den Inhalt: TECHSOFT Datenverarbeitung GmbH
Redaktion: Sandra Winter – Edelfeder
Bildmaterial: HP, Microsoft, Oracle, TECHSOFT