Ausgabe 190, Juni 2017
   

Informationen für die Konstruktions- und Fertigungsindustrie

 

{{ contact.salutation }} {{ contact.gender }} {{ contact.title }} {{ contact.lastname }},

 

wir hoffen, Sie finden auch in dieser Ausgabe für Sie interessante Informationen.

 

Ihr TECHSOFT-Team

 

Dies & Das
Open House bei TECHSOFT: 3D-Druck im Blickpunkt
Informationen aus erster Hand bei der ProLiant Summer Academy
Die Frage des Monats
CAD/CAM Lösungen
Für die Konstruktion
So lassen sich ansprechende Designstudien erstellen ...
Die nächsten Ausbildungen
Für die Fertigung
TopSolid'CAM 7.11: Was gibt es Neues beim Drehfräsen?
PDM/PLM Lösungen
Tipps und Tricks im Umgang mit Fehlermeldungen
IT-Infrastruktur Lösungen
Wichtige Infos zum Service Pack for ProLiant (SPP)
Kompatibel zum Creators Update – Kasperskys Endpoint Security
Microsoft entwickelt System gegen Schwarzkopierer
NEU: Veeam Agent for Microsoft Windows 2.0
     

Wussten Sie, ...

 

... dass TECHSOFT am 4. Juli 2017 zu einem Open House unter dem Titel „Die digitale Transformation der Fertigung“ lädt?

 

Am 4. Juli 2017 macht TECHSOFT die Möglichkeiten generativer Fertigungsverfahren im Rahmen einer Hausmesse hautnah erlebbar. Im Mittelpunkt dieses „zukunftsweisenden“ Events: die 3D-Drucktechnologie HP Multi Jet Fusion.

 

Zur Anmeldung

 



 
 
Dies & Das
 

Open House bei TECHSOFT: 3D-Druck im Blickpunkt

 

Was im ersten Moment nach Science Fiction klingt, ist dank generativer Fertigungsverfahren tatsächlich Realität geworden: Prototypen und funktionelle Teile mit optimalen mechanischen Eigenschaften lassen sich heutzutage ganz einfach ausdrucken.

      

 

Grund genug für TECHSOFT, die 3D-Drucktechnologie HP Multi Jet Fusion bei der am 4. Juli 2017 in Linz stattfindenden Hausmesse in den Blickpunkt zu stellen. Ab 9 Uhr sind die Türen für interessierte Besucher geöffnet, wobei die diesjährige Veranstaltung unter dem Titel „Die digitale Transformation der Fertigung“ steht.

 

Was wird geboten?

 

Eine Übersicht über die typischen Einsatzgebiete generativer Fertigungsverfahren, weiterführende Informationen zu Materialeigenschaften und -entwicklung, Tipps und Tricks für ein „generatives Engineering“ mit PTC Creo 4.0 inklusive Topologieoptimierung, eine Live-Vorführung des HP Jet Fusion 3D 4200 Druckers inklusive Fast Cooling und vieles andere mehr.

 

Zur Anmeldung

 


 

Informationen aus erster Hand bei der ProLiant Summer Academy

 

Die Experten der Hewlett Packard Enterprise laden auch heuer wieder zur ProLiant Summer Academy ein, um über die neuesten Technologien in den Bereichen Server, Storage und Netzwerk zu informieren. Das aktuelle HPE ProLiant Generation9-Portfolio sowie exklusive Einblicke zum mit Spannung erwarteten Generationenwechsel stehen dabei im Blickpunkt. Weiters werden die Neuigkeiten des gewachsenen SimpliVity, Nimble Storage und Niara-Portfolios sowie die jüngsten Angebote in den Bereichen 3Par File Services, Persistent Memory, Hybrid IT und Hyper Converged Systeme anhand zahlreicher Live Demos präsentiert.

      

 

Orte und Termine:

 

24.08.2017: Wien, Hewlett Packard Enterprise

19.09.2017: Linz, Hotel Steigenberger Linz

 

Eine rasche Anmeldung wird empfohlen, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist!

 


 

 

Die Frage des Monats


Wissen Sie ...

... wo am 4. Juli 2017 eine Open House-Veranstaltung zum Thema „Die digitale Transformation der Fertigung“ stattfindet?

 

Was meinen Sie? Spielen Sie mit und gewinnen Sie die neue CadMouse von 3Dconnexion. Des Rätsels Lösung finden Sie wie immer im Newsletter versteckt. Schon gefunden?

 

Dann antworten Sie uns!

    

 


 

 
CAD/CAM Lösungen – für die Konstruktion
 
      

So lassen sich ansprechende Designstudien erstellen ...

 

Am 6. Juli 2017 ist wieder LIVE Webcast-Time. Diesmal ist die Erstellung von Designstudien Thema. Wer an dieser kostenlosen Online-Session teilnimmt, erhält praxisbezogene Impulse, wie sich mithilfe von PTC Creo 4.0 besonders Ansprechendes kreieren lässt. Allgemeine Tipps und Tricks für einen bestmöglichen Umgang mit dieser Software-Version sind dabei inklusive.

 


 

Die nächsten Ausbildungen

 

Schulungen

 

03.–05.07.2017     3 Tage     Linz     PTC Creo Parametric 2.0/3.0 komplexe Baugruppen
10.–14.07.2017     5 Tage     Linz     PTC Creo Parametric 3.0 Einführungskurs
11.–13.07.2017     3 Tage     Linz     PTC Creo Elements/Direct Modeling + Annotation Grundkurs v20
25.–27.07.2017     3 Tage     Linz     PTC Creo Parametric 2.0/3.0 Surface
31.07.–04.08.2017     5 Tage     Linz     PTC Creo Parametric 4.0 Einführungskurs
07.–09.08.2017     3 Tage     Linz     PTC Creo Simulate 1 mit PTC Creo 4.0
07.–11.08.2017     5 Tage     Wien     PTC Creo Parametric 3.0 Einführungskurs

 

Details & Anmeldung

 


 

 
CAD/CAM Lösungen – für die Fertigung
 

TopSolid'CAM 7.11: Was gibt es Neues beim Drehfräsen?

 

      

 

Die neue Version 7.11 von TopSolid'CAM hält für die Anwender wieder zahlreiche Verbesserungen bereit. Beim Thema Drehfräsen sind dies u. a.

 

dass die Sweep-Bearbeitung nun auch in 4-Achsen möglich ist

dass sehr viele Verbesserungen in der Simulation eingebaut wurden – so werden beispielsweise mittlerweile auch rotierende Werkzeuge im aktuellen Zustand angezeigt

dass Backen (Sicherheitsabstand) in Schruppzyklen automatisch berücksichtigt werden

dass ein neuer Zyklus für Exzenterdrehen verfügbar ist

dass die Vorteile einer trochoidalen Zerspanung jetzt auch im Drehmodus verwendet werden können

dass neue Funktionen für eine Eckenfreistellung implementiert wurden

dass AV-Dokumente eine Kamera-Option enthalten

dass verschiedene technologische Punkte auf dem Werkzeugpfad definiert und später in den Szenarien verwendet werden können – z. B. G-Codes, M-Funktionen, PP-Wörter, Vorschubtypen etc.

 


 

 
PDM/PLM Lösungen
 
      

Tipps und Tricks im Umgang mit Fehlermeldungen

 

Sie sind zwar alles andere als gern gesehen, trotzdem wird man immer wieder einmal damit konfrontiert – mit Fehlermeldungen. Die gute Nachricht: Gewusst wie sind diese schnell wieder eliminiert, zumindest im Creo Workspace.

 

Die Konfliktbeschreibung „Bei der lokalen Hauptseite gibt es kein als Cache bestimmtes Depot bzw. keinen aktiven Ordner für das als Cache bestimmte Depot“ ist beispielsweise ein Hinweis darauf, dass jene Festplatte am Windchill-Server, auf der die Vaults gespeichert werden, voll ist. Das heißt: Sobald der Speicherplatz entsprechend erweitert wurde, können die Vaults wieder freigegeben werden. Die Vaults lassen sich unter „Dateiserver-Verwaltung/Depotkonfiguration“ bearbeiten.

 

Taucht bei Ihnen plötzlich ein „<Name> ist nicht eindeutig“ am Bildschirm auf, signalisiert dies, dass in einem anderen Workspace bereits ein Objekt mit diesem Namen hochgeladen, aber noch nicht eingecheckt ist.

 

Weitere Handlungsempfehlungen für den Umgang mit eventuell auftretenden Fehlermeldungen

 


 

 
IT-Infrastruktur Lösungen
 

Wichtige Infos zum Service Pack for ProLiant (SPP)

 

Das Service Pack für ProLiant (SPP) ist eine umfassende Systemsoftware- und Firmware-Update-Lösung, die bis dato als einzelnes ISO-Image geliefert wurde.

      

 

Um die Häufigkeit zu reduzieren, mit der Server aktualisiert werden müssen, verändert HPE nun die Verpackung bzw. Lieferung des SPPs. Das bedeutet: Künftig wird vermehrt auf sogenannte „Post-Production SPPs“ gesetzt. Diese werden auf einzelne Servertypen – z. B. nur auf Gen8-Modelle – abgestimmt. Der Vorteil dieser Herangehensweise: Irgendwann sind die Firmware bzw. die Treiber für eine bestimmte Servergeneration dermaßen ausgereift und erprobt, dass sie auf einem bestimmten Level „eingefroren“ werden können. Dann entfällt die Notwendigkeit jährlicher Updates wie sie bei breiter aufgestellten Service Packs derzeit Usus sind.

 

Das 2017.04.0 SPP ist übrigens das letzte Service Pack, das Aktualisierungen sowohl für die G7- als auch für die Gen8-Serverplattformen enthält.

 

Weitere Informationen

 


 

Kompatibel zum Creators Update – Kasperskys Endpoint Security

 

      

 

Die neueste Version von Kaspersky Endpoint Security 10 unterstützt Windows 10 Creators Update (Redstone 2) mit funktionalen Einschränkungen: Das Service Pack 2 für Windows Workstations wurde am 4. April 2017 veröffentlicht. Die vollständige Versionsnummer ist 10.3.0.6294.

 

Nähere Informationen

 


 

Microsoft entwickelt System gegen Schwarzkopierer

 

Wie auf www.golem.de nachzulesen ist, hat Microsoft ein Patent eingereicht,
das dem illegalen Verbreiten von Dateien im Internet entgegenwirken soll.

      

 

Das Dokument beschreibt ein Verfahren, das Verletzungen des Urheberrechts in einer Chronik speichert. Darauf basierend können Nutzerkonten geschlossen oder Rechte entzogen werden.

 

Zum Golem-Artikel

 


 

NEU: Veeam Agent for Microsoft Windows 2.0

 

      

 

Der neue Veeam Agent for Microsoft Windows hilft, große, heterogene Netzwerkumgebungen einfach zu sichern, indem er bei cloudbasierten und physischen Workloads für Verfügbarkeit und Workload Mobility sorgt. Er ist in den Editionen Workstation und Server erhältlich und umfasst u. a. folgende Schutzfunktionen:

 

Backup und Wiederherstellung auf Unternehmensebene

Physische Backups außerhalb des Unternehmens

Schutz für Roaming-Endpoint-Geräte

 

Mehr Details

 


 

 

Ihr TECHSOFT-Team

 

PS: Wenn Sie von uns keine aktuellen Informationen aus der Konstruktions- und Fertigungstechnologie erhalten möchten, klicken Sie hier.

 


 

 

Impressum:

 

Verantwortlich für den Inhalt: {{ site_settings.company_name }}
{{ site_settings.company_street_address_1 }}  {{ site_settings.company_street_address_2 }}  {{ site_settings.company_city }}  {{ site_settings.company_state }}  {{ site_settings.company_zip }}  {{ site_settings.company_country }} 
Redaktion: Sandra Winter - Edelfeder
Bildmaterial: 3Dconnexion, HP, Kaspersky, Microsoft, Missler Software, PTC, TECHSOFT